Aufgabe für Tag 61-65

Tag 61 bis 65 – Richte deine Kanäle zum Kunden ein

Lesedauer: 20 Minuten
Bearbeitungsdauer: 90 Minuten

Wenn die Tests deiner Idee in den letzten Tagen positiv genug waren, kannst du den nächsten Schritt gehen. Falls nicht, wiederhole die Schritte ab Tag 31, falls du die Idee grundlegend anpassen musst, oder entsprechend später zwischen Tag 32 und 35, falls deine Geschäftsidee nur in Details angepasst werden soll.

Hier nun die Aufgabe für heute und die nächsten vier Tage:

Baue weitere Kanäle zu deinen Zielkunden auf, die du nutzen möchtest und die du leicht und ohne hohe Investitionen erschließen kannst.

Folgende Kanäle stehen dir dabei zur Verfügung:

[Legende: ++ = sehr hoch | + = hoch | 0 = mittel | – = niedrig | — = sehr niedrig]

Kanal Einsatzzweck  
Werbung Informieren Verkauf Ausliefern Support Kosten Reichweite Individualisiert
Persönliche Ansprache
Ladengeschäft ü ü ü ü ü ++ ++
Vertriebs-Außendienst ü ü ü ++ ++
Service Mitarbeiter ü ü ++ ++
Informationsstand/Messe ü ü ü ü + o ++
E-Mail ü ü ü ü o +
Telefon/Call Center ü ü ü + o +/o
Flyer verteilen mit/ohne Ansprache ü ü +/-
Live-Chat ü ü + o
Postsendung/Spedition ü ü ü +
Unpersönliche Ansprache
Webseite ü ü ü ü ü + ++
Blog ü ü (ü) ü ++
Online Marketing (z. B. Google Ads) ü ü + ++
Social Media (z. B. Facebook Ads) ü ü + + o
E-Mail-Newsletter ü ü (ü) ü o
Infopost ü ü ü + o
Flyer auslegen ü ü
Radio-Werbung ü ü ++ +
Fernseh-Werbung ü ü ++ +
Kino-Werbung ü ü + o
Plakate ü ü + o
Sponsoring ü + o

 

Zum Start benötigst du lediglich Kanäle für Werbung, Information, Verkauf und Auslieferung. Wie du in der Tabelle siehst, können einige Kanäle alle Aspekte abdecken (z. B. Webseite). In der Regel wirst du verschiedene Kanäle kombinieren und später weitere ergänzen oder auch bisher genutzte „abschalten“ (z. B. Flyer verteilen), weil du dich auf effektivere fokussieren willst (z. B. Social Media Marketing).

Fortführung der Beispiele für den Einsatz von Kanälen

Beispiel 1: Kulturhof für Familien und Kulturinteressierte

Tatjana hat nach den ermutigenden Reaktionen bei den ersten Tests eine Webseite für den Kulturhof aufbauen lassen und nutzt weiter den Kanal „Flyer auslegen und verteilen“, um ihre Zielgruppe direkt anzusprechen und mehr über deren Bedürfnisse zu lernen. Sie weiß, dass sie bald auf effektivere, aber auch teurere Kanäle umsteigen muss, und entscheidet sich für Social Media Marketing.

Über www.upwork.com hat sie einen geeigneten Freelancer gefunden, der ihr eine passende Facebook-Seite aufbaut und Facebook-Kampagnen mit regionalem Bezug startet. Sie definiert ein Budget von 200 Euro pro Monat für diesen Kanal und entwickelt gemeinsam mit einem Bekannten passende Werbetexte.

Sie hat im Freundeskreis eine Mutter von zwei Kindern gefunden, die gerne für das Café die Kuchen backen möchte, um sich zu Hause etwas Geld dazu zu verdienen. Da diese Mutter auch gerne bloggt, entscheiden sie sich, einen Blog auf dem Kulturhof zu integrieren, den die beiden abwechselnd mit passendem Content rund um Kinder und gesundes, leckeres Essen befüllen möchten. Der Webseiten-Programmierer verlangt 100 Euro, um den Blog einzubinden, und beide reservieren sich drei Stunden pro Woche, um jeweils einen Blog-Artikel pro Woche zu posten.

Für den Start nutzt Tatjana also die nachfolgenden Kanäle. Es ist deutlich zu erkennen, dass der Fokus der Kanäle auf Werben und Informieren ausgelegt ist, dass die Kosten noch relativ gering sind und eine Mischung aus eher persönlicher (z. B. Blog) und unpersönlicher Ansprache erfolgt.

Kanäle für Kulturhof Einsatzzweck Merkmale
Werbung Informieren Verkauf Ausliefern Support Kosten Reichweite Individualisiert
Persönliche Ansprache
Flyer verteilen mit/ohne Ansprache X X +/-
Unpersönliche Ansprache
Webseite X X X X X + ++
Blog X X (X) X ++
Social Media (z. B. Facebook Ads) X X + + o

 

Beispiel 2: Yoga-Studio im Gewerbegebiet

Marie nutzt weiter ihren kleinen Stand mit Roll-Up, Stehtisch und Flyern, um Werbung zu machen und interessierte Menschen zu informieren. Auch sie lässt gerade eine Webseite erstellen und sieht auch schon die Möglichkeit vor, dass Kunden die Kurse direkt online buchen können. Ihr ist es wichtig, dass sie diesen Verkaufskanal früh testet, denn sie möchte in der täglichen Lehrpraxis möglichst wenig mit Geld zu tun haben und nicht mit den Kunden über Kursbeiträge sprechen müssen. In den meisten Firmen darf sie auch ihre Flyer auslegen.

Aus der Testphase hat sie mittlerweile eine recht ansehnliche Anzahl von E-Mail-Adressen von Interessenten bekommen. Sie entscheidet sich, einen Newsletter einzurichten, in dem sie ihre Kunden und potenzielle Kunden über interessante Themen rund um Yoga, Gesundheit und Stressreduktion informiert. Ihr Web-Programmierer richtet ihr das Tool „MailChimp“ ein, das für die ersten 2.000 Kontakte kostenlos ist. Das sollte für die Startphase und zum Testen reichen.

Da es in dem Gewerbegebiet drei sehr gut gelegene Plakatflächen gibt, möchte sie auch darüber für ihr neues Yoga-Studio werben. Um die Eignung zu testen, mietet sie zunächst nur ein Plakat für die kürzeste Laufzeit (vier Wochen). Um den Effekt der Kanäle auch unterscheiden zu können, gibt sie dort einen leicht anderen Webseiten-Namen an und lässt von ihrem Web-Programmierer über Google Analytics messen, wie viele Kunden über das Plakat auf ihre Webseite kommen.

Die folgende Tabelle zeigt die gewählten Kanäle in der Übersicht. Es wird deutlich, dass dieses Mal auch schon der Verkauf über zwei Kanäle getestet wird.

Kanäle fürs Yoga-Studio Einsatzzweck Merkmale
Werbung Informieren Verkauf Ausliefern Support Kosten Reichweite Individualisiert
Persönliche Ansprache
Informationsstand/Messe X X X + o ++
E-Mail X X o +
Flyer verteilen mit/ohne Ansprache X X +/-
Unpersönliche Ansprache
Webseite X X X + ++
Flyer auslegen X X
Plakate X X + o

 

Beispiel 3: Verkauf von Wolle und Strickmustern für Kinder im Internet

Stefanie nutzt weiter ihre Google Ads-Kampagne und lässt diese ausbauen und auf Basis der Erkenntnisse aus Google Analytics ihre Webseite weiterentwickeln. Sie investiert 100 Euro pro Monat in Facebook Ads, um diesen Kanal zu testen und mit Google Ads zu vergleichen.

Ihr Google Ads-Experte hat ihr empfohlen, einen Blog auf ihrer Webseite zu pflegen, um mittel- und langfristig nicht nur von bezahlter Werbung abhängig zu sein, sondern auch „organischen Traffic“ zu bekommen, das heißt Besucher, die über eine normale Google-Suche bei ihr landen (ohne Werbung). Sie hat schon Lust, ab und zu etwas zu schreiben, beschließt aber, ihre Freunde zu fragen, die auch gerne stricken, ob die sich ihr anschließen.

Um gleich zu Beginn mehr Besucher auf ihre Webseite zu bekommen, beschließt sie, alle Nähschulen in Deutschland, der Schweiz und Österreich anzuschreiben und auf ihr neues Angebot aufmerksam zu machen. Sie formuliert eine nette E-Mail und beauftragt über www.fiverr.com einen Freelancer, für 250 Euro eine Online-Recherche über alle deutschsprachigen Nähschulen zu erstellen und die E-Mail in ihrem Namen zu versenden.

Kanäle für Strickmuster-Verkauf Einsatzzweck Merkmale
Werbung Informieren Verkauf Ausliefern Support Kosten Reichweite Individualisiert
Persönliche Ansprache
E-Mail X X (X) X o +
Unpersönliche Ansprache
Webseite X X X X X + ++
Blog X X (X) X ++
Online Marketing (z. B. Google Ads) X X + ++
Social Media (z. B. Facebook Ads) X X + + o