Aufgabe für Tag 46

Tag 46 – Definiere Kennzahlen und Ziele für den Erfolg

Lesedauer: 5 Minuten
Bearbeitungsdauer: 30 Minuten

Nachdem es an den letzten drei Tagen hauptsächlich um die rein finanziellen Kennzahlen ging, beschäftigst du dich heute mit Kennzahlen, die dir zeigen, ob du bei der Umsetzung deiner Geschäftsidee auf dem richtigen Weg bist.

Hier deine Aufgabe für heute:

Nachfolgend stelle ich dir verschiedene Kennzahlen vor, welche die Entwicklung deiner Geschäftsidee abbilden. Überlege dir, welche Zielwerte du bei den Kennzahlen erreichen musst, um ein tragfähiges Geschäftsmodell zu haben. So weißt du später stets, ob du deinem Ziel wie geplant näherkommst und falls nicht, woran es liegen könnte.

Schreibe die für dein Geschäft relevanten Kennzahlen und deine Ziele pro Kennzahl jeweils auf ein Post-it und klebe diese in deinen Extended Canvas.

Kundenakquisekosten

Sobald du anfängst, Einnahmen zu erzielen, musst du sicherstellen, dass es nicht zu viel kostet, immer wieder neue Kunden zu gewinnen. Um deine Kosten für die Kundenakquise zu messen, verwenden wir folgende Formel:

Wobei die Abkürzungen für Folgendes stehen:

KAK = Kundenakquisekosten

EK    = Entwicklungskosten

LD    = Lebensdauer des Produkts in Monaten

MK = Marketingkosten pro Monat

WK = Wartungskosten pro Monat

NK   = Anzahl der Neukunden pro Monat

Bevor du echte Daten aus deinem Geschäftsbetrieb erhältst, musst du die verschiedenen Positionen schätzen. Nutze zusätzlich Erfahrungswerte, die du im Internet googelst, um deine Schätzungen zu plausibilisieren.

Die Kosten für die Kundenakquise können sich im Laufe der Zeit ändern, da du neue Produkte und Dienstleistungen einführst, deine Abläufe verbesserst, etc. Daher ist es wichtig, dass du später immer wieder prüfst, ob deine Kundenakquisekosten im geschätzten bzw. geplanten Rahmen liegen.

Kundenbindung

Die Kundenbindung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, denn es ist wesentlich teurer, einen neuen Kunden zu gewinnen (Kundenakquisekosten) als einen bestehenden weiter zu bedienen. Daher solltest du messen, wie lange die Kunden bei dir bleiben und wie oft sie wiederkommen. Das gibt dir wichtige Auskunft über die Qualität und Einzigartigkeit deines Angebots.

Virale Reichweite

Die virale Reichweite gibt an, wie gut dein Geschäftsmodell über soziale Medien wie Facebook, Instagram, LinkedIn, Twitter und XING eingebunden ist. Soziale Medien sind ein mächtiger Werbekanal, wenn sie richtig genutzt werden. Solange du nicht selbst zufällig Experte für Social Media-Marketing bist, wirst du diese Aufgabe vermutlich auslagern. Dies ist ein sehr weites Feld und dies im Detail zu erklären, würde den Rahmen dieses Programms sprengen.

Abwanderungsrate

Die Abwanderungsrate gibt an, wie schnell du Kunden wieder verlierst.  Bei der Verwendung als interne Kennzahl muss der Umsatz bewertet werden, um zu sehen, ob er ein erwarteter, natürlicher Teil der Entwicklung deiner Selbstständigkeit ist oder Zeichen für ein tieferliegendes Problem.

Umsatz und Einnahmen

Der Umsatz ist die zentrale Größe, um zu prüfen, ob dein Geschäft gesund wächst. Der Gewinn ist die zentrale Größe, um zu prüfen, ob du aus dem Geschäft auch genug verdienst, um es nachhaltig weiter betreiben zu können. Typischerweise dauert es einige Monate oder sogar Jahre, bis ein Geschäft groß genug ist, um nicht nur die (Anfangs-)Investitionen und laufenden Kosten zu decken, sondern auch einen Gewinn abzuwerfen. Daher ist es sehr wichtig, diese Kennzahlen zu schätzen und zu planen, damit du frühzeitig merkst, wenn sich das Geschäft nicht wie erhofft und nötig entwickelt.